Jürg Halter
* 1980 in Bern, ist Lyriker, Theater- und Prosaschriftsteller, Musiker und Performancekünstler. Zuletzt erschienen der Gedichtband Wir fürchten das Ende der Musik (2014), das 48-Stunden-Gedicht (2016) gemeinsam mit Tanikawa Shuntaro sowie der Roman Erwachen im 21. Jahrhundert (2018).


* 1980 v Bernu, je básníkem, autorem divadelních her a prózy, hudebníkem a tvůrcem performancí. Naposledy vydal básnickou sbírku Wir fürchten das Ende der Musik (2014), spolu s japonským autorem Tanikawa Shuntaro řetězovou báseň 48-Stunden-Gedicht (2016) a román Erwachen im 21. Jahrhundert (2018).

© Corinne Futterlieb