Andrea Lydia Stenzel

© Ditmar Wiederhold

ANDREA LYDIA STENZEL, geboren 1962 in Kassel, studierte Klassische Archäologie und Philologie in Göttingen. An der UDL Göttingen war sie als Dozentin tätig. Für ihr Gedicht „Brachland“ erhielt sie 2013 den Silberbergpreis, 2014 belegte sie mit ihrer Erzählung „Drachentöter“ bei dem Wettbewerb „Der digitale Sturm“ den ersten Platz. Sowohl ihre Lyrik als auch Prosa ist in unterschiedlichen Anthologien veröffentlicht, u.a. in Lyrik der Gegenwart, Feldkircher Lyrikpreis 2014. Sie lebt in Göttingen.

ANDREA LYDIA STENZEL, narozena r. 1962 v Kasselu, vystudovala klasickou archeologii a filologii v Göttingenu. Na tamější univerzitě působila jako docentka. Za svoji báseň „Brachland“ (Úhor) dostala v roce 2013 cenu Silberbergpreis, její povídka „Zabiják draků“ (Drachentöter) skončila v roce 2014 na prvním místě v soutěži „Digitální bouře“. Jeji básně i próza vyšly v různých antologiích, mj. Lyrik der Gegenwart (Současná poezie), Feldkircher Lyrikpreis 2014 (Cena poezie města Feldkirch 2014). Žije v Göttingenu.